HMS Flexy 205 über Talk2M-Cloud ansprechen

Via Cloud verfügbare dezentrale Industrieanlagen durch REST perfekt integrieren

Dezentrale Industrieanlagen, wie zum Beispiel Kläranlagen, Wasserwerke oder Fernwärme-Anlagen, verfügen über industrielle Steuerungen. Sie sind aber nicht ständig von Bedienern besetzt und verfügen außerdem nicht über umfängliche lokale Leitsysteme. Damit ist die dezentrale Anlage erst einmal eine Automatisierungs-Insel. Für Bedien-Aktionen, Wartungseingriffe oder gar Störungen ist eigentlich ein Besuch der Anlage durch einen Bediener notwendig. Die Lösung, die sich dafür durchgesetzt hat, ist die Fernwirktechnik. Die gute Vernetzung und zuverlässige Fernsteuerungssoftware ermöglicht komfortables Bedienen und Beobachten aus der Ferne.

Die Ewon Flexy 205 Fernwartungs-Router gehen hier noch ein Stück weiter. Neben der reinen Remote-Vernetzung zur Fernwartung und Fernsteuerung, binden sie die dezentralen Anlagen zusätzlich noch an eine weltweit verfügbare Cloud an, die Talk2M-Cloud. Sie fasst die angebundenen Anlagen eines Kunden-Accounts zu einem gesamtheitlich verwalteten Anlagen-Bestand zusammen, ermöglicht den Remote-Zugriff und stellt aktuelle Daten der Anlagen bereit.

Die Talk2M-Cloud bietet für andere Systeme eine moderne REST Schnittstelle (Was ist REST?). Über diese ist es möglich, den gesamten Anlagen-Bestand in andere Systemlandschaften zu integrieren (z.B. ERP, MES, KI, BigData, Analytics, etc.).

Talk2M-Anbindung Schritt-für-Schritt

Mit dem OPC Router zeigen wir hier, wie Daten mit der Talk2M-Cloud per REST ausgetauscht werden können. Lesen Sie im folgenden die Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die Aktionen:

Voraussetzung für die Anleitungen ist ein konfiguriertes EWON Flexy 205, welches mit der HMS-eigenen Talk2M-Cloud verbunden ist (dafür benötigen Sie die Tools eBuddy und eCatcher).

Beispiel 1: Daten in die Cloud schreiben (OPC UA → Talk2M-Cloud → Flexy Tag)

Im OPC Router werden Rest-Anbindungen als Verbindungsobjekte (REST Plug-In) konfiguriert. Die erstellte Anbindung wird dann in einer OPC Router Verbindung benutzt, um Daten mit dem Endpunkt auszutauschen. Folgen Sie den Schritten, um Daten zu schreiben.

1. Führen Sie folgendes im OPC Router durch:

  • Öffnen der Plug-In Liste (1)
  • “Rest” unter “Cloud / IoT” auswählen (2)
  • Button zum Erstellen einer Rest-Anbindung klicken (3)
Ewon Flexy Talk2M Rest-Anbindung

Ewon Flexy Talk2M Rest-Anbindung

2. Geben Sie einen Namen für die Rest-Anbindung an.
Die Host-URL der Talk2M-Cloud lautet: https://m2web.talk2m.com/

Talk2M m2web Rest Endpunkt

Talk2M m2web Rest Endpunkt

3. Die komplette Verbindung im Entwurf bauen Sie folgendermaßen auf (s. Bild). Die Konfiguration des Rest-Transferobjekt öffnen sie per Doppelklick. Die Einstellungen werden in Schritt 4 dargestellt:

Verbindung über REST

Verbindung über REST

4. Wählen Sie die Rest-Anbindung aus und geben den URL-Endpoint an (“Flexy_205” muss hier ersetzt werden durch den registrierten Gerätenamen): “/Flexy_205/rcgi.bin/UpdateTagForm”. Geben Sie auch die Pflichtparameter ein. Alle Parameter sind in der Referenz erläutert.

REST Call Parameter

REST Call Parameter

5. Exemplarische Übertragung von Temperaturdaten an ein Tag im Flexy Gerät über die Talk2M-Cloud:Exemplarische Übertragung von Temperaturdaten an das in der Cloud / im Gerät erstellte Tag

6. Ergebnis in der Talk2M-Cloud M2Web (https://m2web.talk2m.com/):

Ergebnis in der Talk2M-Cloud im m2web Dashboard

Ergebnis in der Talk2M-Cloud im m2web Dashboard

Beispiel 2: Daten aus der Cloud lesen (Flexy Tag → Talk2M-Cloud → Monitoring System (Datenbank))

Um Daten aus der Cloud lesen zu können, stehen verschiedenste EBDs (Export Block Descriptor) bereit. Eine Referenz hierzu befindet sich unter https://hmsnetworks.blob.core.windows.net/www/docs/librariesprovider10/downloads-monitored/manuals/reference-guide/rg-0009-00-en-reference-guide-export-block-descriptor.pdf?sfvrsn=cbd4ad7_7

Hier wird nun der einfachste EBD eingesetzt, um den aktuellen Wert eines Tags auszulesen und in eine Datenbank zu schreiben.

REST Call Parameter

REST Call Parameter

1. Führen Sie Schritt 1 und 2 des ersten Beispiels aus und wie in dem Beispiel wird eine Rest-Anbindung verwendet und wie folgt parametriert. Der Endpunkt lautet hier: “/Flexy_205/rcgi.bin/ParaForm”. “Flexy_205” ist wieder durch Ihren Gerätenamen zu ersetzen und alle Parameter sind in der Referenz erläutert.

2. Die komplette Verbindung im Entwurf kann folgendermaßen aufgebaut werden:

Komplette OPC Router Verbindung

Komplette OPC Router Verbindung

3. Datenabruf, Verarbeitung und Speicherung eines Talk2M-Datenpunkts in eine Datenbank:

Datenabruf, Verarbeitung und Speicherung in eine SQL Datenbank

Datenabruf, Verarbeitung und Speicherung in eine SQL Datenbank

Beispiel 3: Daten eines Zeitbereichs aus der Cloud lesen (Talk2M-Cloud → Datenbank-Tabelle)

In diesem Beispiel wird ein spezieller EBD eingesetzt, der aus einem Zeitbereich Daten auslesen kann. Die ermittelten Daten werden wieder in eine Datenbank geschrieben.

1. Führen Sie Schritt 1 und 2 des ersten Beispiels aus und wie in dem Beispiel wird eine Rest-Transferobjekt verwendet und wie folgt parametriert:

REST Call Parameter

REST Call Parameter

2. Die komplette Verbindung im Entwurf sieht folgendermaßen aus:

Komplette OPC Router Verbindung

Komplette OPC Router Verbindung

3. Datenabruf, Verarbeitung und Speicherung von Datenreihen aus der Talk2M-Cloud in eine Datenbank:

Datenabruf, Verarbeitung und Speicherung in eine SQL Datenbank

Datenabruf, Verarbeitung und Speicherung in eine SQL Datenbank

Erstellungshinweis zu den Screenshots des OPC Routers: Version 4.16.5001.113

Parameterreferenz

Parameter Beschreibung
AST_Param EBD (Export Block Descriptor) zur Abfrage von Daten. Referenz kann hier abgerufen werden: https://hmsnetworks.blob.core.windows.net/www/docs/librariesprovider10/downloads-monitored/manuals/reference-guide/rg-0009-00-en-reference-guide-export-block-descriptor.pdf?sfvrsn=cbd4ad7_7
t2maccount Konto-/Projektname. Wird bei Anforderung der DeveloperID definiert (siehe Parameter t2mdeveloperid weiter unten).
t2mdeveloperid Eindeutige ID zum Entwickeln von Cloud-Anwendungen. Kann hier angefordert werden: https://developer.ewon.biz/registration
t2mdevicepassword Passwort des Geräts. Wird im Gerät definiert (http://[LocalDeviceIP]/index.shtm#users).
t2mdeviceusername Benutzername des Geräts. Wird im Gerät definiert (http://[LocalDeviceIP]/index.shtm#users).
t2mpassword Kennwort. Wird bei Anforderung der DeveloperID definiert (siehe Parameter t2mdeveloperid weiter unten).
t2musername Benutzername. Wird bei Anforderung der DeveloperID definiert (siehe Parameter t2mdeveloperid weiter unten).
TagName1 Name des zu schreibenden Tags. Wird im Gerät definiert (http://[LocalDeviceIP]/index.shtm#tag-values).
TagValue1 Wert des zu schreibenden Tags.

In den gezeigten Beispielen ist der Zugriff auf die Talk2M-Cloud per REST exemplarisch dargestellt. Über die vielen Plug-ins des OPC Routers lassen sich die Talk2M Daten von den Ewon Flexy Geräten in verschiedenste Systeme integrieren. Andersherum lassen sich aber auch Daten aus den per Plug-in angebundenen Systemen an die Flexy Geräte übertragen. Eine optimale Systemintegration.

Probieren Sie es auch mit Ihrem Flexy!

Testen Sie jetzt den OPC Router!

Kostenlos & Unverbindlich

Erhalten Sie den Link zum aktuellen OPC Router und verpassen Sie keine der Produkt-Neuerungen.

Ja, ich möchte jetzt kostenlos testen