Microsoft SQL Server SOAP Web Services

SOAP Schnittstellen grafisch anbinden

Ein Web Service erlaubt die Kommunikation zwischen Systemen auf Basis der Web-Protokolle HTTP und HTTPS. Dabei werden Daten ausgetauscht und Funktionen aufgerufen. Jeder Web Service hat eine eindeutige Adresse (URI) und wird durch eine eigene Beschreibungsdatei beschrieben (WSDL). Mit dem OPC Router können Sie die Funktionen des SOAP Web Service browsen und in der grafischen Konfiguration die Anbindung zu anderen Systemen herstellen.

Jetzt kostenlos testen

SOAP Integrationsbeispiel

Beispiel für eine SOAP Web Service Integration

So einfach kann es sein.

Systeme vernetzen

Was sind Transfer, Trigger und das Browsing?

Transfer-Objekte

Das Transfer-Objekt des Web Service Plug-ins ermöglichen den Zugriff auf die Funktionen des SOAP Web Service.

Funktion

Die ausgewählte Funktion wird von Plug-in beim Transfer aufgerufen, nachdem die Eingabewerte an die Parameter übergeben wurden. Als Ergebnis des Aufrufs erhält das Objekt einen Rückgabewert, der weiterverarbeitet werden kann.

Trigger

Das SOAP Web Service Plug-in arbeitet mit den Standard Trägern des OPC Routers und verfügt über keine eigenen Trigger.

Auf der kurzfristigen Roadmap befindet sich der Web Service Trigger. Dieser wird einen Web Service im OPC Router hosten und den Aufruf von außen ermöglichen, wodurch ein Transfer ausgelöst wird.
Haben Sie Interesse daran, diese Funktion frühzeitig zu nutzen? Treten Sie mit uns in Kontakt!

Browsing

SOAP Web Services haben mit der WSDL (Web Service Description Language) eine sehr ausgeprägte Beschreibungssprache. Der OPC Router liest die WSDL Beschreibung direkt vom SOAP Web Service ab und präsentiert die Struktur des SOAP Web Service.

Funktionen

Die WSDL Beschreibung enthält eine Auflistung der im SOAP Web Service enthaltenen Funktionen. Diese Auflistung wird zur Auswahl der gewünschten Funktion zur Verfügung gestellt.

Parameter

Funktionen verfügen über Parameter und Rückgabewerte. Beide können neben einfachen Typen auch komplexe Strukturen, Array und Arrays von komplexen Strukturen enthalten. Alle Varianten werden vom OPC Router unterstützt und zur Auswahl aufgelistet.

Anwendungsbeispiele

ERP-Systemanbindung über SOAP Web Service an Datenbanken

Viele ERP-Systeme verfügen über Webservices. Diese Schnittstelle ermöglicht es, Daten aus dem ERP-System zu empfangen, aber auch zu senden. In Verbindung mit Datenbanken sind es oft Auftrags- und Rezeptdaten oder Materialstammdaten, die aus dem ERP geladen und in einer Produktionsdatenbank gespeichert werden. Die in der Produktionsdatenbank verfügbaren Chargen- und Verbrauchsdaten werden über die SOAP Web Service Schnittstelle an das ERP übertragen.
Die Datenbank wird vom OPC Router über das Microsoft SQL Plug-in (oder Oracle, MySQL, Access, ODBC) verbunden.

SOAP Web Services
Plug-in Connections
Microsoft SQL Server
SOAP Web Services
Plug-in Connections
OPC UA Client / OPC DA Client

SPS-Entscheidungen auf Basis von SOAP Web Services

In verschiedenen Situationen (Lagerbewegungen, Materialverbrauch, Produktsteuerung, Maschineneinstellungen, etc.) müssen Steuerungssysteme auf der Grundlage von Daten entscheiden, die sie zeitnah abrufen müssen. SOAP Web Services bieten auf einfache Weise nach dem SOA-Prinzip die Möglichkeit, den Zugriff auf diese Daten zu ermöglichen und damit einen Entscheidungsprozess auf Basis hochaktueller Daten zu realisieren. Dadurch wird ein Höchstmaß an Effizienz und Qualität erreicht. Der Zugriff auf die SPSen erfolgte über das OPC UA Client Plug-in.

Hier finden Sie weitere Informationen
über den OPC Router und die Plug-ins.

Plug-ins
Testen Sie jetzt