Zebra Drucker

Zebra Drucker / ZPL.

Drucker der Marke Zebra finden in vielen industriellen Etikettier-Anwendungen Einsatz. Zebra Drucker werden über die ZPL (Zebra Programming Language) mit den Druckinformationen versorgt. ZPL wird außerdem von vielen weiteren Etikettiersystemen implementiert.

Mehr erreichen mit gekoppelten Systemen

Drucksysteme übernehmen die entscheidende Aufgabe der Auszeichnung von Produkten. Falsche oder fehlende Etikettierung verursacht wirtschaftlichen Schaden. Durch die Kopplung der Drucker und die Datenversorgung durch den OPC Router wird dies vermieden.

Industrie 4.0 mit Zebra Druckern

Durch den OPC Router und das Zebra Plug-in wird das manuellen Konfigurieren von Druckdaten in ZPL kompatiblen Druckern überflüssig und der Drucker wird Teil der Industrie 4.0 Infrastruktur.

Über den OPC Router

Mit dem OPC Router realisieren Sie grafisch die Vernetzung Ihrer Systeme. Zahlreiche Plug-ins mach ihn zur Datendrehscheibe im industriellen Umfeld.

Einfache Konfiguration, ausgefeiltes Monitoring und Robustheit zeichnen ihn aus.

Systeme vernetzen

So einfach kann es sein.

Transfer-Objekte

Das Transfer-Objekt des Zebra Plug-ins beinhaltet die ZPL Kommandos  für den Druck.

Felder

Die konfigurierte Vorlage enthält Abfolgen von ZPL Kommandos und kann durch dynamische Felder erweitert werden. Während des Transfers werden diese Felder mit den transferierten Werten gefüllt und die resultierende ZPL Kommandoabfolge an den Drucker gesendet.

Trigger

Das Zebra Plug-in verfügt über keine eigenen Trigger und wird zusammen mit den Standard OPC Router Triggern verwendet.

Browsing

Das Zebra Plug-in extrahiert die eingefügten dynamischen Parameter aus der Kommando-Abfolge und bietet diese zur Auswahl an.

Weitere Plugins

Was sind Transfer-Objekte, Trigger und das Browsing?

Die Verbindungen im OPC Router zum vernetzen von Systemen lassen sich mit diesen Kernfunktionen des OPC Routers aufbauen.
Je nach PlugIn  haben die Funktionen verschiedene Ausprägungen, abhängig von der Funktionsweise des angebundenen Systems.

Jetzt kostenlos testen

Transfer-Objekte

Quellen und Ziele

Transfer-Objekte sind die Quellen und Ziele von Datentransfer innerhalb der Verbindungen. Jedes Transfer-Objekt verfügt über Datenfelder aus denen Daten gelesen oder auch Daten darauf geschrieben werden können. Die Art und Weise wie Transfer-Objekte konfiguriert werden, ist stark abhängig von den Systemen, deren Daten sie zur Verfügung stellen.

Aussen einheitlich, innen individuell

In der OPC Router-Konfiguration abstrahiert das Transfer-Objekt die Spezialitäten des jeweiligen Systems zu einem einfachen Daten Ein-/Ausgabe-Block.

Trigger

Auslöser der Verbindungen

Trigger bestimmen den Zeitpunkt der Ausführung von der Verbindungen. Es können beliebige Trigger, unabhängig vom Typ der Transfer-Objekte, in den Verbindungen verwendet werden. Pro Verbindung können ausserdem mehrere Trigger verwendet werden, die entweder in einer UND-Verknüpfung oder in einer ODER-Verknüpfung zusammen arbeiten.
Trigger können ebenfalls als Datenquellen dienen, wenn das auslösende Ereignis mit dem Empfang von Daten verbunden ist.

Browsing

Suchen und Finden von Datenfeldern

Das Konfigurieren der Datenfelder, die in den Transfer-Objekten zum Aufbau der Verbindung benötigt werden, wird durch das Browsing vereinfacht. Je nach System/Plug-in Typ stehen unterschiedlich ausgeprägte Browsing Mechanismen zur Verfügung.

Auslesen von Strukturen

In vielen Plug-ins steht komfortables Browsing zur Verfügung, so dass das Finden und Auswählen der gewünschten Datenfelder sehr einfach ist und sehr wenig Detailwissen über das Subsystem erfordern. Die Plug-ins präsentieren die Strukturen der Datenquellen in Plug-in spezifischer Art und Weise.

2018-03-22T17:58:40+00:00

Testen Sie jetzt den OPC Router!

Kostenlos und unverbindlich!
close-link

Download now!

Get your free OPC Router demo!
close-link